Rolling Sushi Special: Im Gespräch mit Tokyopop

Im neuesten Special von Rolling Sushi dreht sich alles um Manga und Comics im Allgemeinen. Dazu haben wir Danny von Tokyopop eingeladen, der mit Matze und Miki unter anderem über das Angebot und die Geschichte des Publishers spricht.

Dabei geht es mitunter um die Balance zwischen kommerziell sehr erfolgreichen Titeln und “Hidden Champions”, Titel, die keine so hohen Verkaufszahlen erreichen wie andere, sich aber durch ihre Qualität trotzdem einen Platz im Angebot sichern.

Außerdem verrät uns Danny seine Lieblingsmanga und worauf er bei einem Werk am meisten achtet. Die verschiedenen Sortiment-Bereiche von Tokyopop, wie Boys Love oder Sport-Manga, sowie die Herausforderungen bei ihrer Vermarktung kommen ebenfalls zur Sprache.

Der deutsche Comic- und Manga-Markt

Weitere Themen sind die Übersetzung aus dem Japanischen, E-Manga und die Zukunft des digitalen Markts sowie die geringe Zahl an Light Novels auf dem deutschen Markt.

Zudem sprechen Danny, Miki und Matze noch über den Lizenzkauf für nicht-japanische Produkte wie südkoreanische oder chinesische Comics, wie diese Werke beim deutschen Publikum ankommen sowie über deutsche Manga und wie Tokyopop deutsche Werke unterstützt.

Zum Schluss zieht Danny ein Fazit zur Stabilität des deutschen Comic-Markts und zukünftigen Herausforderungen.

Wie immer könnt ihr den Podcast hier hören, auf Sumikai, bei Spotify, iTunes, über Alexa und auf Google Podcast.

Buntes Sortiment und das besondere Anliegen von Tokyopop

Tokyopop ist ein Comic-Verlag mit internationalen Niederlassungen, unter anderem in Deutschland. Der Publisher vertreibt allerlei Arten von Comics, hauptsächlich natürlich Manga, aber auch koreanische, chinesische oder deutsche Comics und auch Light Novels.

Die deutsche Niederlassung wurde 2004 in Hamburg gegründet und zählt zu den führenden Anbietern von japanischen Manga im deutschsprachigen Raum. Das Sortiment von Tokyopop ist dabei sehr vielfältig und reicht von romantischen Liebesgeschichten (Shojo) über Action- und Abenteuergeschichten (Shonen) bis hin zu Boys Love Manga.

Ein besonderes Anliegen des Verlags ist zudem die Förderung von deutschen Mangaka und Comiczeichnern sowie die Etablierung deutscher Werke.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein