Folge 87: Special – Im Gespräch mit Regisseur Jesco Puluj + Gewinnspiel

In unserem neuesten Special dreht sich diesmal alles um den Buddhismus, was das eigentlich ist, wie man ihn erlebt und wie man daraus einen Film macht. Benks und Micha unterhalten sich dafür mit dem Regisseur von Weltreise mit Buddha, Jesco Puluj.

Jesco Puluj ist geborener Münchner und Filmdirektor, der eigentlich schon überall auf der Welt war. Seine erste Dokumentation in Kinofilmlänge handelt auch vom Reisen. Im Mittelpunkt steht jedoch etwas anderes. Jesco ist auf der Such nach der Antwort auf die Frage, was Erleuchtung ist und wie eigentlich der Buddhismus in den verschiedenen Teilen der Welt funktioniert. Es verschlägt ihn dabei nach Indien, Thailand, Japan, China, Irland, Afrika und in die Mongolei.

Buddhismus rund um die Welt

Wir wollen dabei wissen, wie man überhaupt auf so eine abenteuerliche Reise kommt. Ganz allein drehte Jesco über ein Jahr verteilt an dem Film und hatte durchaus mit den einen oder anderen Schwierigkeiten zu kämpfen. Für ihn war es trotzdem ein prägendes Erlebnis, auch wenn er nicht zum Buddhisten geworden ist.

Er erklärt uns, wie er Buddhisten in Afrika gefunden hat, wie weit Chinas Regierung die Finger im Glauben hat und warum der japanische Buddhismus so anders ist. Für einige Tage war Jescos dabei selbst Mönch und versuchte, das alltägliche Leben der Gläubigen nachzuempfinden. Mit der inneren Ruhe hat es dabei nur mittelmäßig funktioniert.

Vorführung in ausgewählten Kinos

Neben all den Filmarbeiten wollen wir aber auch wissen, wie es so ist, ganz allein einen Film zu machen und ob es schwer war, ihn in ein Kino zu bringen. Wir selbst hatten bereits die Gelegenheit Jescos Werk zu sehen und können einen Kinobesuch nur wärmstens empfehlen.

Weltreise mit Buddha ist offiziell seit Donnerstag in ausgewählten Kinos in Deutschland zu sehen. Eine Liste der Kinos, in denen der Film gezeigt wird, findet ihr hier. Wer Jesco gerne selbst ein paar Fragen zum Film und den Vorstellungen stellen will oder beim Promoten der Dokumentation helfen möchte, erreicht ihn auf seiner offiziellen Facebookseite. An dem Gewinnspiel könnt ihr über Sumikai unter dem Artikel zu dieser Podcast-Folge teilnehmen.

Anzeige