Folge 70: Japan weiterhin im Ausnahmezustand, aber mit mehr Ausnahmen

In der neuen Episode unseres Podcast “Rolling Sushi” sprechen Benks, Matze und Micha wieder über die aktuellen Nachrichten aus Japan.

Das Hauptthema in dieser Woche sind die Coronavirus-Maßnahmen, da die Pandemie Japan immer noch im Schacht hält.

Ausnahmezustand in Japan wird verlängert

Wir reden noch darüber, dass der Ausnahmezustand verlängert werden soll, aber mittlerweile wurde es ja bekannt gegeben, dass der Ausnahmezustand bis Ende Mai bestehen bleiben soll. Es sollen aber Ausnahmen geben, denn Parks, Museen und weitere öffentliche Einrichtungen sollen wieder öffnen.

Außerdem hat die Pandemie den Japanern die Golden Week kräftig vermiest, denn die Bahnhöfe und Straßen waren fast menschenleer.

Da der Tourismus völlig zusammengebrochen ist, wollen Resorts nun ihren Fokus auf inländische Touristen legen, doch das hat Vor- und Nachteile.

Ein weiteres Problem ist der Anstieg der Diskriminierung von medizinischem Personal, was dazu führt, dass immer mehr Krankenhauspersonal kündigt.

Außerdem wird darüber diskutiert, ob in Japan der Beginn des Schuljahres nicht dauerhaft auf September gelegt wird.

Da zurzeit keine Reisen nach Japan möglich sind, haben wir für euch ein paar Tipps, wie ihr das Land vom Wohnzimmer aus erkunden könnt.

Alle Themen des Podcasts zum nachlesen:

Wie immer könnt ihr den Podcast hier hören, bei Spotify, iTunes, über Alexa und auf Google Podcast.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein