Folge 272: Japans Arzneimittel-Knappheit, mehr Atomkraft, Schadensbegrenzung im LDP-Skandal und zu kreative Kindernamen

In Folge 272 unseres Japan-Podcasts geht es um den Prozess um den Brandstifter von Kyoto Animation, Arzneimittel-Knappheit, den Rücktritt des Premierministers als Fraktionsvorsitzenden, den großen LDP-Skandal, warum Japan erneut den „Fossil“-Award erhalten hat, Maßnahmen gegen zu kreative Kindernamen, dass mehr Japaner Minijobs benötigen und Cannabis-Medikamente.

Der Prozess um den Brandstifter von Kyoto Animation geht langsam dem Ende zu und wie erwartet wird für ihn die Todesstrafe gefordert.

Medikamente bleiben knapp, Skandal in der LDP weitet sich aus und mehr Atomkraft

Japan hat beschlossen, das Verbot für Cannabis-Medikamente aufzuheben und gleichzeitig die Strafen zu verschärfen. Die Arzneimittel-Knappheit hält in Japan an und hätte eigentlich verhindert werden können.

Japans Premierminister tritt als Vorsitzender seiner Fraktion zurück und bemüht sich um Schadensbegrenzung im Schmiergeldskandal in seiner Partei. Mittlerweile ist der Regierungssprecher in den Fokus des Spendengeld-Skandals gerückt.

Die geplante Steuererhöhung wird von der Regierung verschoben. Der Premierminister hat angekündigt, dass er keine Kohlekraftwerke mehr bauen will, jedoch mit Einschränkungen. Zusätzlich will man mehr auf Atomkraft setzen.

Anzeige

Kreative Kindernamen, „Fossil“-Award und wenn Minijobs notwendig werden

Aufgrund Japans sehr halbherzigen Klimapolitik haben sie erneut den „Fossil“-Award erhalten, wogegen sie sich wehren.

In Japan werden Maßnahmen ergriffen, um zu ungewöhnliche Namen bei Kindern zu verhindern, zum Wohl der Kinder. Eine weitere Klage zum Verbot der doppelten Staatsbürgerschaft ist wie erwartet gescheitert.

Immer mehr Japaner haben einen zusätzlichen Minijob, weil das Geld sonst nicht ausreicht. In der Pflege gab es dieses Jahr mehr Abgänge als Neueinstellungen. Der BIP fällt weiter und hat nun den stärksten Rückgang seit der Pandemie erreicht.

Ihr wollt Matze und Benks mit einer Tasse Kaffee unterstützen? Kein Problem, das könnt ihr hier machen.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer, Amazon Music und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns einfach: podcast@sumikai.com

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige