Folge 124: Ende des Preisschild-Chaos, Japan startet Walfangsaison und der Kampf mit den Coronamaßnahmen

In Folge 124 unseres Podcasts sind wir mit Benks, Miki und Micha wieder zu dritt. Wie üblich gibt es von uns ein Corona-Update, auch wenn wir mittlerweile nur noch genervt sind. Ebenfalls sprechen wir über die neuesten Fauxpas der Olympischen Spiele, Japans Walfang und Japans peinliche Reaktion auf einen UN-Bericht.

In Japan nehmen die Corona-Infektion wieder deutlich zu. Die Regierung erlaubt mehreren Präfekturen deswegen schärfere Maßnahmen, nachdem Osaka bereits strengere Regelungen gefordert hatte. Ein erneuter Ausnahmezustand soll nämlich unter allen Umständen verhindert werden.

Hotel verärgert mit Coronaregeln

In der Zwischenzeit sind Restaurantbetreiber wegen der verschärften Maßnahmen sehr wütend. Der zweite Ausnahmezustand hat dazu für ein verschlechtertes Jobangebot gesorgt.

Anzeige

Für Empörung sorgte ein Hotel, das Schülern mit hohen Schadensersatzforderungen drohte, falls sie sich mit Covid-19 infizieren sollten. Unter den Mitarbeitern des Gesundheitsministeriums gab es hingegen eine große abendliche Party, die aufgrund der Corona-Maßnahmen die Beteiligten in Erklärungsnot bringt.

Erneuter kommerzielle Walfang

Auch die Olympischen Spiele bringen uns mal wieder zur Verzweiflung. Während Osaka den Fackellauf absagen will, sorgt die Stadt Handa für Empörung, weil sie nur Männer am Lauf teilnehmen lassen wollten. Glücklicherweise wurde
kurzfristig die Idee wieder zurückgezogen.

Japan blamiert sich erneut international mit der bereits dritten Saison des kommerziellen Walfangs. Ebenfalls lehnt sich die Regierung gegen einen Bericht der UN zur willkürlichen Inhaftierung von Ausländern auf und fordert eine Richtigstellung.

Freude bei Touristen

Der Adachi Bezirk von Tokyo erkennt ab sofort LGBTQ-Familien an und gehört damit zu den wenigen Gemeinden in Japan, die so ein derartiges System besitzen.

Zukünftige Touristen können sich hingegen freuen. Die Flughäfen Narita und Haneda haben ab Juli endlich ihre Gesichtserkennungen. Damit soll die Einreise deutlich schneller gehen. Ebenfalls gibt es seit diesem Monat eine neue Regelung bei Preisschildern, die nun den endgültigen Preis mit Steuern anzeigen müssen.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören, für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt hier abonnieren.

Die Themen im Überblick

Du interessierst Dich für Japan und möchtest Dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige