Anime Buster KW 50/2023 – Realfilm zu Boichis „Origin“, „Demon Slayer“ World Tour

In der vorletzten Folge unseres Anime News Podcasts für das Jahr 2023 reden wir über die Ankündigung eines Realfilms zu Boichis Manga „Origin“, den die neue Firma Majestic Limited von Regisseur Josh Boone drehen soll, und „Demon Slayer“ kommt nächstes Jahr wieder in die Kinos, mit einer Vorführung des Finales der letzten Serie zusammen mit dem Auftakt der neuen Staffel.

Das Team von Sumikai und AnimeSlam scheppert ins Wochende, ein Koffer voll News zu Manga und Anime im Gepäck, mit der 7. Staffel von „My Hero Academia“, die April 2024 ansteuert, dem 31. „Shin-chan“ Film, bei dem der bekannte Frechdachs einen Dinosaurier aufzieht, und den Nominierungen von „Suzume“ und „Der Junge und der Reiher“ für den Golden Globe.

Doppel-Anime aus Crowdfunding

Auch diese Woche hält sich Deutschland bedeckt mit Neuigkeiten für Manga- und Anime-Fans, aber im internationalen Bereich geht es bunt zu, denn neben der Welttournee von „Demon Slayer“ in den Kinos von über 140 Ländern, landet auf Disney+ die Dokumentation „Hideo Kojima: Connecting Worlds“, mit weltweiten Start im Frühling nächsten Jahres.

Wir gehen nochmal ins Kino mit gleich zwei Filmen, „Kurayukaba“ und seinem Ableger „Kuramerukagari“, die zuerst als Crowdfunding Kampagne 2018 das Licht der Welt erblickt haben, und nun gleichzeitig am 12. April an den Start gehen, wobei die Trailer einen Stil vorzeigen, der Teils an die Kurzfilme von Studio 4°C aus den 2000ern erinnert.

Diese Woche: Mecha, Monster und Golf

Neu ist auch die erhöhte Chance auf Golf-Anime, wie „Rising Impact“ beweist; ein Frühwerk von Nakaba Suzuki, Autor von „The Seven Deadly Sins“, das jetzt den Sprung vom Manga zur Serie auf Netflix schafft, und ein neuer Film aus der Animationsschmiede CloverWorks mit dem Titel „trapezium“ macht ebenfalls von sich hören, dessen Videovorschau, wie bei CloverWorks üblich, Klasse aussieht.

Anzeige

Trailer haben wir noch eine ganze Menge im Angebot, mit einer Vorschau zur Isekai-Fantasy „Re:Monster,“ die im April losgeht, einem Trailer zum historischen Actionserie „Meiji Gekken: 1874“, die ab 14. Januar auf Netflix laufen wird, oder einem neuen Video zu „Grendizer U“, das klassische Mechas im neuen Gewand verspricht.

Trailer macht Bruchlandung

Dann landen bei uns noch neue Details zur romantischen Komödie „Studio Apartment, Good Lighting, Angel Included“, das Musikerduo See-Saw (Chiaki Ishikawa und Yuki Kajiura) kehren nach vielen Jahren zurück, und machen ein Lied für den Abspann von „Mobile Suit Gundam Freedom,“ und der neue Trailer zu „Who Said Death Was Beautiful“ macht leider keine gute Figur.

Abseits von Manga und Anime gibt es Neuigkeiten zum Prozess um den Brandanschlag bei Kyoto Animation, und die Firma Johnny & Associates landet wieder in den Schlagzeilen mit ihrer zweiten Namensänderung innnerhalb weniger Monate, was ein fragwürdiges Bild abgibt, für eine Firma, die gelobt hat Reue für ihre skandalöse Vergangenheit zu zeigen.

Die News im Überblick

Deutschland

Neue Anime

Neue Infos

Sonstiges

Unseren Podcast könnt ihr auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns: podcast@sumikai.com

Anzeige