Anime Buster KW 03/2024 – 8 Minuten Werbespot für „Koyomi Vamp“, „Touken Ranbu“ kehrt zurück

In dieser Ausgabe unseres Anime News Podcasts sorgen die Schwerter von „Touken Ranbu“ für Furore, mit der Ankündigung eines Animes für die Maskottchen von „Wanpaku! Touken Ranbu“ und einem Trailer für die Serie „Touken Ranbu Kai“, die im April startet, und dann läuft noch der 8 Minuten Werbespot von „Kizumonogatari -Koyomi Vamp-“ im japanischen TV und auf Youtube.

Jeden Freitag nimmt das Team von Sumikai und AnimeSlam die Neuigkeiten zu Manga und Anime unter die Lupe, mit News zu Osamu Tezukas Manga „The Shinsen-gumi“, den TV Asahi zu einer Live-Action Serie verarbeiten will, oder einem neuen Trailer zur Serie vom Akira Toriyama Werk „SAND LAND“, die bei Disney+ landet.

Multidimensionaler Anime-Horror in Eigenproduktion

Hier in Deutschland hängen wir noch ein bisschen an 2023, zu dem jetzt Manga Cult seine Liste mit den bestverkauften Serien präsentiert, die im letzten Jahr an den Start gegangen sind, mit Titeln wie „Zetman“, „Shadows House“ und „I’m in Love with the Villainess“, und Egmont Manga kürt ebenfalls seine beliebtesten Mangas von 2023, darunter „More than a Doll“, „Sasaki & Miyano“ und „Chainsaw Man“.

Der unabhängige Filmemacher Saku Sakamoto („The Feast of Amrita“) arbeitet an einem neuen Horror-Anime mit dem Namen „The Gap of Calabi-Yau“, der sechsdimensionalen Schrecken verspricht, und Sunrise kramt die Mecha-Serie „Mashin Hero Wataru“, auch bekannt als „Spirit Hero Wataru“, zur Feier seines 35. Jubiläums wieder raus, und arbeitet an einen neuen Anime dazu.

Mahjong, Mystery und Monster

Der Mahjong-Manga „Tohai“ hat schon eine lange Laufzeit und etliche Stories hinter sich und kommt jetzt auch als Anime in 2024, und die Manga-Reihe „Plus-Sized Elf“ will mit Fanservice des etwas anderen Art bei seiner Anime-Umsetzung punkten, während die Serie „How to Become Ordinary“ vom Autor von „Hyoka“ im Juli mysteriösen Fällen auf den Grund geht.

Anzeige

Dann geht die Agentur Kamitsubaki Studio unter die Anime-Produzenten, mit einer Serie zu „Kamitsubaki City under Construction“, dem die virtuellen Youtuber von Virtual Witch Phenomenon (V.W.P) ihre Stimmen leihen, und Aniplex lockt mit zwei Buchstaben, M und O, die sich mittlerweile als Umsetzungen von „Monogatari Off“ und „Monster Seasons“ entpuppt haben.

Ein Ende für die Idols?

Dann lander noch eine neue Videovorschau zu „Where Does the Doomsday Train Go?“, der Golf-Anime „Hey! Tonbo“ kündigt seinen Start für den April an, die neue Filmtrilogie zu „Love Live! Nijigasaki High School Idol Club“ geht im September los, und soll ein Finale für die Reihe darstellen, und der Anime zu „Monsters“ von Eiichiro Oda läuft ab 22. Januar auf Netflix.

Nebenbei gab noch die Critics Choice Associtation die Verleihung ihrer Preise bekannt, wobei „Scott Pilgrim Takes Off“ bei der Kategorie Beste Zeichentrickserie gewonnen hat, „Der Junge und der Reiher“ aber in der Kategorie Bester Zeichentrickfilm leer ausging, und Nintendo hat für alle Betroffenen des Noto-Erdbebens kostenlose Repaturen für ihre Videospielkonsole Switch angeboten.

Die News im Überblick

Deutschland

  • Manga Cult: Neustart-Jahresbestseller 2023
  • Egmont Manga: Die beliebstesten Titel des Jahres 2023

Neue Anime

Neue Infos

Sonstiges

Unseren Podcast könnt ihr auch bei Spotify, iTunes, Deezer und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns: podcast@sumikai.com

Anzeige